">
Banner2
Blower Door

Blower-Door-Messung

Ist das Gebäude dicht genug? Auch dafür gibt es DIN-Normen (DIN 4108). Wie vielfach geglaubt,  “atmet” ein Gebäude nicht durch die Wände sondern durch offene Ritzen und undichte Fugen. Dies soll aber nicht sein. Nur ein dichtes Gebäude ist die Basis für Behaglichkeit und Energieeffizienz.

Ein Blower-Door-Test dient der relativ einfachen, raschen, aber normierten Überprüfung der  Dichtheit von Gebäuden im Neubau oder im Bestand. Dabei wird eine Öffnung des Gebäudes (Tür oder Fenster) durch eine dichte Planenkonstruktion mit integriertem Gebläse verschlossen. Mit einer Spezialapparatur wird ein definierter Unter- oder Überdruck erzeugt und die korrespondierende Dichtheit über die Differenzdrücke gemäß der DIN-Norm EN 13829 gemessen. Über Rauchgeber oder Thermographie können Leckagen lokalisiert und unter Umständen auch Wärmebrücken identifiziert werden.

So mancher Neubau muss zur Förderwürdigkeit gewisse Kriterien der Dichtheit erfüllen. Ein Blower-Door kann dazu dienen, die zugesagten Qualitäten eines Neubaus zu überprüfen und die Bestätigung für eine eventuelle Förderung zu liefern. Sinnvoll ist es, diese Überprüfung bereits mit Fertigstellung der Gebäudehülle vorzunehmen, um noch im Baustadium geeignete Massnahmen zur Abstellung von Mängeln einzuleiten.

[Home] [Einführung] [Energieberatung] [Zusatzleistungen] [Kontakt] [Anfrage] [Links] [Impressum]